Monat der Generation 60plus: 2030 jede/r vierte WienerIn über 60

Im Oktober 2019 bietet die Stadt Wien mit dem Monat der Senioren und Seniorinnen Angebote, Aktivitäten und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und jede Menge Aktivitäten für die Generation 60plus. Anfang Oktober präsentierte die Stadt Wien die Prognosen der Bevölkerungsgruppe 60plus. Von den cirka 1,9 Millionen Menschen, die in Wien (Österreich) leben, sind 400.000 mindestens 60 Jahre. Bis zum Jahr 2030 wird, so die Prognose der Wiener Magistratsabteilung 23, jede(r) vierte WienerInnen über 60 Jahre alt sein. Mehr über

  • das Monat der SeniorInnen in Wien & die nachberufliche Lebensphase - hier

 

2019StadtratPeterHackerDragqueenTamaraMascaraDSusanneHerbekSeniorenbeauftragteFoto(c)PIDKromus EroeffnungSeniorenMonatWienFotoPIDKromus FSWGeschaeftsfuehererinAnitaBauerMitTageszentrumBesucherinUndLeiterinMarianneHuberFoto(c)FSW

Fotos (c): PID/Kromus, FSW

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

 

Monat der SeniorInnen im Rathaus eröffnet

PeterHackerSozialstadtratWienFotoPrinzSCHNAPPENatBereits zum neunten Mal feiert Wien das Monat der SeniorInnen mit Events und Aktivitäten für WienerInnen in der nachberuflichen Lebensphase.

U.a. sind die Wiener Linien, das ZOOM Kindermuseum, das Filmcasino, das Junge Volkstheater, die Helfer Wiens, die VHS, die MA 48, Wien leuchtet, das Rapideum, das Chocolate Museum Vienna, die ÖBB, das Generationencafé Vollpension, die Yamaha Music School, das Frauenservice Wien und der FSW  (Fonds Soziales Wien)  in die Veranstaltungen eingebunden.

Opening: Monat der SeniorInnen

Beim Opening des Monats der SeniorInnen im Rathaus Wien Anfang Oktober 2019, erklärte Stadtrat Peter Hacker: "Das Älterwerden gehört zum Leben dazu, und immer mehr Menschen begreifen diesen Prozess als Bereicherung. Als Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport ist es mir ein großes Anliegen, dass die Stadt Wien das Leben aller Bewohnerinnen und Bewohner bereichert, mit dem Monat der SeniorInnen setzen wir zahlreiche attraktive Highlights für die Generation 60plus".

Lust auf Aktivitäten

FSWGeschaeftsfuehererinAnitaBauerMitTageszentrumBesucherinUndLeiterinMarianneHuberFoto(c)FSWFSW-Geschäftsführerin Anita Bauer: "In erster Linie soll der Monat der SeniorInnen Lust auf die vielen Aktivitäten in Wien machen. Für Menschen, die selbst oder deren Angehörige Pflege brauchen, ist der FSW da und informiert in den Tageszentren mit Veranstaltungen über sein Pflege- und Betreuungsprogramm".

Die nachberufliche Lebensphase

Auf Basis von Prognosen der Wiener Magistratsabteilung 23 wird die Bevölkerungsgruppe 60plus bis zum Jahr 2030 um etwa Prozent weiter wachsen, während die Gesamtbevölkerung Wiens nur um fünf Prozent zunehmen wird. 2030 wird voruassichtlich jeder vierte WienerIn über 60 Jahre alt sein.

"Wien ist in jeder Lebensphase die lebenswerteste Stadt der Welt – und das soll sie auch bleiben. Dabei müssen wir den Begriff des Altwerdens völlig neu denken. Jemand der heute 60 ist, ist wesentlich aktiver als es die Generationen davor im selben Alter waren. Darauf reagiert die Stadt. Im Monat der SeniorInnen zeigen wir, was Wien für die Menschen in der nachberuflichen Lebensphase zu bieten hat“, so Dr.in Susanne Herbek, die seit Jänner 2017 SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien ist.

 Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Infos über Veranstaltungen in Wien und Österreich - hier