Zehnte Joanneum Research-Zukunftskonferenz & 800 Teilnehmer

Die zehnte Zukunftskonferenz der Joanneum Research ging am 10.3.2021 als virtueller Kongress über die Bildschirme der 800 Teilnehmer. "Produktion" stand als Themenschwerpunkt im Mittelpunkt der Konferenz der zweitgrößten außeruniversitären Forschungseinrichtung Österreichs. Vorträge aus Wirtschaft und die Präsentation der "besten Projekte" durch die ForscherInnen des steirischen Unternehmens mit einem Standort in Pinkafeld im Burgenland und die Verleihung des "Best Performance Award" standen am Programm. Mehr über

  • den virtuellen Kongress 2021 - hier
  • die Zukunftskonferenz 2019 im Messe Congress Graz - hier

Direktorenchat(c)JoanneumResearch GFWolfgangPribyl(c)JOANNEUMRESEARCHSchwarzl LandesratLeonhardSchneemann Zukunftskonferenz(c)JOANNEUMRESEARCH

Fotos:  (c) JOANNEUM RESEARCH 

Zum Seitenbeginn

 

 

"Vernetztes Denken wird das Denken der Zukunft sein"

GFWolfgangPribyl(c)JOANNEUMRESEARCHSchwarzlWolfgang Pribyl, Geschäftsführer der Joanneum-Research-Forschungsgesellschaft, die Lösungen und Technologien für Wiretschaft und Industrie entwickelt und Spitzenforschung auf internationalem Niveau entwickelt: "Wir sind uns bewusst, dass der persönliche Kontakt nicht ersetzbar ist, aber wir freuen uns sehr, dass viele unserer Kunden und Partner die Einladung zum virtuellen Wissensaustausch angenommen haben und wir zeigen können, dass wir im Bereich der angewandten Forschung ganz vorn dabei und nah an Wirtschaft und Industrie sind."

Digitalisierungsschub

Barbara Eibinger-Miedl, die steirische Wirtschafts- und Forschungslandesrätin über die Bedeutung der Forschungsergebnisse für die Produktion in heimischen Unternehmen: "Die Corona-Pandemie hat zu einem regelrechten Digitalisierungsschub geführt. Der digitale Wandel führt zu weitreichenden Änderungen von Produktionsprozessen, was neue Technologien und entsprechende angewandte Forschung erfordert. Die Steiermark als das Innovations- und Forschungsland Nummer eins in Österreich hat hier die besten Voraussetzungen. Mit der JOANNEUM RESEARCH verfügen die heimischen Betriebe über einen kompetenten Partner mit großer Expertise."

Rasanter Wandel

LandesratLeonhardSchneemannKärntens Landeshauptmannstellvertreterin und Technologiereferentin Gaby Schaunig: "Der rasante Wandel, den wir aktuell erleben, betrifft so gut wie alle Bereiche. Die Politik kann die Rahmenbedingungen dafür schaffen und das versuchen wir in Kärnten bestmöglich zu tun – oft und gerne in Zusammenarbeit mit der Steiermark und dem Burgenland. Unter anderem investieren wir in Aus- und Fortbildung speziell im Bereich der Digitalisierung und stellen Netzwerke wie den Digital Innovation Hub Süd auf. Denn vernetztes Denken wird das Denken der Zukunft sein."

Forschung & Entwicklung

Leonhard Schneemann, Wirtschaftslandesrat des Burgenlandes, das mit fünf Prozent an Joanneum Research und dem Forschungszentrum Pinkafeld beteiligt ist: "Wachstum und Beschäftigung, wirtschaftlicher Aufstieg und wirtschaftliche Prosperität in allen Teilen unseres Landes ist mit Forschung und Entwicklung untrennbar verbunden."

Vortragende

Als Hauptvortragende ergirren Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung sowie Thomas Krautzer vom Institut für wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Graz das Wort und lieferten einen Ausblick in die Zukunft des Industriestandortes Österreich insbesondere vor dem Hintergrund der digitalen Transformation.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Infos über aktuelle Veranstaltungen - hier