Wein Burgenland Award 2022 & die Weine mit wahrer Größe

Am 25. April 2022 wurde nach 2021 zum zweiten Mal im Martinsschlössl in Donnerskirchen im Burgenland (Österreich) der "Wein Burgenland Award" vergeben. Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich, Weinbau-Präsident Andreas Liegenfeld, Weintourismus-Obmann Herbert Oschep, Wein Burgenlad-Obmann Matthias Siess und Wein Burgenland-Geschäftsführer Geort Schweitzer überreichten die Preise.

In elf Kategorien verkosteten 15 Jurymitglieder (Sommeliers, Journalisten, Weinakademiker und Vertreter des Weinhandels) die 460 eingereichten Weine. Die elf Sieger wurden mit dem "Wein Burgenland Award", der mit der Landewweinprämierung die Basis für die Aufnahme in den Salon Österreich Wein" bildet, ausgezeichnet. Weintourismus-Obmann Herbert Oschep: "WinzerInnen verstehen es meisterhaft, in ihren Weinen deutlichen Herkunftscharakter und eigenständige Stilistik zu internationaler Klasse zu vereinen." Mehr über

  • die besten Weine des Landes - hier
  • die Siegerweine des Burgenlands - hier
  • aktuell Wein-Termine im Eventkalender - hier
  • aktuelle Themen der Wein Burgenland - hier

WeinBurgenlandAward2022FotoBgldLandesmedienservice

Die SiegerInnen des Wein Burgenland Awards 2022.

Fotos (c): Bgld. Landesmedienservice 

Zum Seitenbeginn

 

Weine mit wahrer Größe und Herkunftscharakter

"Der Wein Award wurde vorwiegend geschaffen, um einerseits Weine, die etwas mehr Zeit brauchen, um ihre wahre Größe zu zeigen, als auch Weine mit näherer Herkunftsbezeichnung, an deren Spitze die Riedenweine stehen, entsprechend zu würdigen", erklärt Wein Burgenland Geschäftsführer Schweitzer

Salon Österreichischer Weine

"Der Award bildet die Grundlage für das Portfolio der Wein Burgenland bei ihren Präsentationen im In- und Ausland, ebenso ist es ein Weg in den SALON Österreichischer Weine. Gemeinsam mit der Landesweinprämierung können wir somit das gesamte breite Spektrum der burgenländischen Weinvielfalt bestens präsentieren“, fügt Schweitzer hinzu.

Leidenschaft & Präzision

Wein Burgenland Obmann Matthias Siess: "Nicht nur die Anzahl der Einreichungen, also das Interesse der Winzerinnen und Winzer steigt von Jahr zu Jahr, sondern auch die Qualität der Weine. Die Leidenschaft und Präzision unserer Weingüter, welche dies in ihren Weinen transportieren, ist bemerkenswert."

Herkunftscharakter

"Die Qualität der eingereichten Weine ist auch in diesem Jahr beeindruckend, und es ist erfreulich, wie die Winzerinnen und Winzer es meisterhaft verstehen, in ihren Weinen deutlichen Herkunftscharakter und eigenständige Stilistik zu internationaler Klasse zu vereinen. Die heute ausgezeichneten Weine sind ganz großes Kino, sie zeigen das riesige Potential und die enorme Bandbreite des burgenländischen Weinbaus eindrucksvoll auf", gratulierte Weintourismus Obmann Herbert Oschep den SiegerInnen des Awards.

 

Zum Seitenbeginn

 

Wein Burgenland Award & die SiegerInnen

Kategorie 1 - Flaschenvergorener Sekt, Sekt g.U. und Große Reserve

  1. Platz: A-Nobis Sektkellerei - Grande Cuvée Extra Brut 2013
  2. Platz: A-Nobis Sektkellerei - Grande Cuvée Blanc de Blancs Extra Brut 20133.
  3. Platz: Sektkellerei Szigeti - St. Georgen Brut g. U. Große Reserve 2017

Kategorie 2 - Rosé mit nährerer Herkunftsangabe Jahrgang 2021 und älter

  1. Platz: Weingut Strehn - Blaufränkisch Rosé 2021
  2. Platz: Weingut Lassl - Rosalia DAC Rosé 2021
  3. Platz: Vinum Pannonia Allacher - Rosé 2021

Kategorie 3 - Weißwein mit nährerer Herkunftsangabe Jahrgang 2021 

  1. Platz: Weinbau Erbhof Nährer - Ried Steinriegl Neuburger 2021
  2. Platz: Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner - Rechnitz Chardonnay 2021
  3. Platz: Weinbau Tremmel - Ried Satz Welschriesling 2021

Kategorie 4 - Weißwein mit nährerer Herkunftsangabe Jahrgang 2021oder älter

  1. Platz: Weingut Esterházy - Sankt Margarethen Leithaberg DAC Chardonnay 2020
  2. Platz: Weingut Hans Moser - Ried Scheibneberg Leithaberg DAC Chardonnay 2019
  3. Platz: Weingut Kummer - Ried Kreuzkapelle Weissburgunder 2020

Kategorie 5 - Alternative Weine

  1. Platz: Weingut Gernot & Heike Heinrich - Graue Freyheit 2020
  2. Platz: Weingut Haider - Ried Domkapitel Traminer 2020
  3. Platz: Nestor Neukamp & Stadler - Orangewein Gelber Muskateller 2021

Kategorie 6 - Zweigelt mit nährerer Herkunftsangabe Jahrgang 2020 oder älter

  1. Platz: Weingut Umathum - Ried Hallebühl zweigelt 2017
  2. Platz: Salzl Seewinkelhof - Sacris Neusiedlersee DAC Reserve Zweigelt 2018
  3. Platz: Weingut Gebrüder Nittnaus - Ried Goldberg Neusiedlersee DAC Reserve Zweigelt 2019

Kategorie 7 - Pinot Noir / Sankt Laurent Jahrgang 2019 oder älter

  1. Platz: Weingut Stiegelmar - Ried Goldberg St Laurent 2017
  2. Platz: Weingut Göschl & Töchter - Ried Königswiese St. Laurent 2018
  3. Platz: Weingut Gesellmann - Ried Siglos Pinot Noir 2019

Kategorie 8 - Blaufränkisch mit nährerer Herkunftsangabe Jahrgang 2019 oder älter

  1. Platz: Gremzland Reumann - Ried Hochbaum Blaufränkisch 2019
  2. Platz: Weingut Ernst - Ried Goldberg Mittelburgenland DAC Reserve Blaufränkisch 2019
  3. Platz: Weingut Grenzhof-Fiedler - Ried Goldberg Leithaberg DAC Blaufränkisch 2019

Kategorie 9 - Cuvée Rot Reserve Jahrgang 2019 oder älter

  1. Platz: Weingut Kollwentz - Steinzeiler 2017
  2. Platz: Weingut Gesellmann - Bela Rex 2018
  3. Platz: Weinbau Stiegelmar - Stiegelmar 2019

Kategorie 10 - Fruchtsüß Jahrgang 2021 oder älter

  1. Platz: Weingut Königshofer - Spätlese Gelber Traminer 2021
  2. Platz: Weingut Königshofer - Spätlese Muskat Ottonel 2021
  3. Platz: Weingut Angerhof Tschida - Auslese Muskat Ottonel 2021

Kategorie 11- Edelsüß Jahrgang 2020 oder älter

  1. Platz: Weingut Leberl - Trockenbeerenauslese Sämling 2017
  2. Platz: Weingut Haider - Trockenbeerenauslese Muskat Ottonel 2018
  3. Platz: Weingut Angerhof Tschida - Beerenauslese Grüner Veltliner 2018



Zum Seitenbeginn

 

  • Veranstaltungen im Burgenland und in Österreich - hier