Burgenlands Bäuerinnen & die Landesprämierung für das beste Brot

In Deutsch Tschantschendorf im Bezirk Güssing im Südburgenland fand im August 2021 die länderübergreifende Brotprämierung der Landwirtschaftskammer Steiermark statt.

70 Newcomerinnen und etablierte Brotbäuerinnen aus der Steiermark und dem Burgenland stellten sich der Fachjury. Von den insgesamt 200 eingereichten Broten, holten drei burgenländische Brotbäuerinnen sechs Goldmedaillen und sogar einen Landessieg ins Burgenland. Mehr über

  • die Brotback-Bewerbe & die Siegerinnen - hier
  • aktuelle Themen aus dem Land Burgenland - hier

2021baeuerinnen-brotpraemierungFotoKaiserLKBurgenland 2021doris-huber-szendy-bauernbrot(c)kaiser-lk-burgenland andrea-rosa-rittnauer-gold-vegane-rosinenlaberl(c)kaiser-lk-burgenland doris-huber-szendy-bauernkipferl-kaiser(c)lk-burgenland doris-huber-szendy-landessieg-bauernkipferl(c)kaiser-lk-burgenland hofladen-gasthaus-wehhofer(c)kaiser-lk-burgenland ria-lang-glutenfreie-brote(c)kaiser-lk-burgenland ria-lang-glutenfreies-brotgebaeck-gold(c)-kaiser-lk-burgenland rittnauerAndreaRosavegane-rosinenlaberl(c)kaiser-lk-burgenland

Fotos (c): Kaiser, LK Burgenland

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Bauernkipferl, Ruck-Zuck-Weckerl & Rosinenlaberl

doris huber szendy landessieg bauernkipferl(c)kaiser lk burgenlandDen Landessieg in der Kategorie "Gesundes Schuljausengebäck" schaffte Doris Huber aus Deutsch Tschantschendorf mit ihren Bauernkipferl in der Kategorie "Bauernbrot klassisch".

Ruck-Zuck-Weckerl

Ria Lang aus Andau erhielt dreimal Gold in der Kategorie "Innovation" für ihren hellen Wecken auf Weißbrotart (glutenfrei) und ihr Buchweizen-Kichererbsen Mischbrot (glutenfrei), sowie in der Kategorie "Gesundes Schuljausengebäck" mit ihrem hefefreien Ruck-Zuck-Weckerl mit Sorghum (glutenfrei).

Rosinenlaberl

Andrea Rosa Rittnauer aus Mattersburg erhielt Gold in der Kategorie "Gesundes Schuljausengebäck" für ihre "Veganen Rosinenlaberl".

Brotbacken

ria lang glutenfreie brote(c)kaiser lk burgenland"Brotbacken ist eines der ältesten Handwerke und gelebte Regionalität unserer Bäuerinnen und Bauern. Vor allem die Coronakrise hat uns vor Augen geführt, wie wichtig die Versorgungssicherheit mit heimischen Lebensmitteln ist. Konsumenten schätzen immer mehr den Wert dieser regional hergestellten Lebensmittel", erklärte LK-Präsident Nikolaus Berlakovich bei der Brotprämierung.

Krume  , Kaubarkeit & Geschmack

Brotprämierungs-Organisatorin Eva Lipp über die 24 Experten in der Jury und die 80 Prüfkriterien: "Bei der Beurteilung geht es um das optische Erscheinungsbild des ganzen Brotes, um eine gleichmäßige Krume, um die Kaubarkeit und vor allem um den Geschmack, der in der Bewertung den höchsten Gewichtungsfaktor hat

 

 Zum Seitenbeginn

 

 

  • Veranstaltungen in Österreich - hier