Nova Rock: Hitze, Gewitter, Rocker und Austropopper

125.000 Eintritte wurden beim Nova Rock 2015 Mitte Juni auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf im Burgenland (Österreich) gezählt.

  • Vergrößertes Gelände mit Vergnügungspark - hier.
  • Trotz hohem Menschenaufkommen - äußerst ruhige Veranstaltung - hier.
  • Gewitter, Rocker und Musiker - hier
  • Legendärer Auftritt von Wolfgang Ambros - hier
  • Aktuelle Konzerte und bevorstehende Festivals - hier

Weitere Bilder - hier

 

2015NovaRockFrisurFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat 2015OesterreichNovaRockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat BesucherNovaRockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat BlueStageNovaRockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat CampingPlatzNovaRockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat ChillZoneFestivalNovaRockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat FestivalNovaRockFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat FestivalOesterreichFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat FestivalOesterreichFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat InFlamesAuftrittNovaRockFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat NovaRockBesucherFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat NovaRockFestivalFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat RockFestivalOesterreichEuropaFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat TandemSprungBungeeJumpingFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat WelcomeNoverockFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat

Fotos (c):  Annemarie Prinz

Nova Rock auf den Pannonia Fields

NovaRock1250000BesucherFotoAnnemariePrinzOnlineMagazinSCHNAPPENatBeinahe winzig wirken die riesigen Nova Rock Bühnen am komplett umgestalteten und auf dem, um 23 Hektar vergrößerten, Nova-Rock-Gelände auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf im Burgenland (Österreich).

Ein Gelände, auf dem es während der Festivaltage möglich ist, nicht nur ein vergnügliches Wochenende zu verbringen. Die einen jubeln den Welt-Rockstars auf den Konzerbühnen zu, andere feiern in einem der vielen Partyzelte oder genießen kulinarische Schmankerl in der Genuss-Arena und bei den unzähligen Gastro-Ständen am Areal und wiederrum andere treffen am riesigen Campingplatz Gleichgesinnte und haben dort ihren feuchtfröhlichen Spaß.

Selbst ein eigenes Vergnügungsviertel mit Riesenrad, Luftschaukel, verschiedenen Schaubuden und einem Bungee Jumping-Turm steht den Besuchern am Nova Rock Festival bereits zur Verfügung.

 

Gewitter, Rocker und Austropopper

Strahlender Sonnenschein, Hitze und großartige Musik bescherte den Besuchern eine wunderbare Festivalatmosphäre. Die Veranstalter präsentierten auch heuer wieder ein gutes Musikprogramm. U.a. gastierten

DieFantastischenVierAmFestivalFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENatDoch Samstag Abend vor dem "Fantastischen Vier"-Konzert wurde am Festivalgelände die Gewitter- und Unwetterwarnung durchgegeben und schon kurz danach zogen finstere Wolken auf, es stürmte und ein heftiger Gewitterregen duschte die FANTA4-Fans kräftig ab. Bilder und mehr - hier.

Nach einer Stunde war das Regenwetter vorbei, die "Toten Hosen" betraten die Bühne und sangen mit dem "textsicheren" Publikum einen Hit nach dem anderen.

Als Late-Night-Gast war einer der Hauptbegründer des Austropop Wolfgang Ambros angesagt. Mit den Worten "das ist kein Hard-Rock, das ist Austropop", brachten Wolfgang Ambros und seine Band "die Nr 1 vom Wienerwald" jene österreichischen Hymnen aufs Nova Rock, deren Texte fast jeder Festivalbesucher auswendig konnte. 

AustropopperWolfgangAmbrosFotoAnnemariePrinzMit den so heißgeliebten österreichischen Austropop-Hymnen wie "Da Hofer", "Schaffnerlos", "A Mensch möcht i bleibn" und dem Alko-Lied "Wem heut net schlecht is" begeisterte Ambros das Publikum.

Nach den Zugaben "Am Zentralfriedhof" und "Schifoan" veabschiedete sich Ambros mit den Worten "Ich wünsch euch einen guten Heimweg und Gott schütze euch" von den 20.000 Leuten, die ihm aus dem Publikum zujubelten. Mehr über den Auftritt von Wolfgang Ambros - hier

 

Keine Zwischenfälle

Und obwohl das Drei-Tages-Festival von 12. bis 14. Juni 2015 insgesamt 125.000 Eintritte (pro Tag cirka 40.000 Menschen) zählte, kam es auf dem abgezäunten, von Securities gut bewachten Areal kaum  zu Ausschreitungen.

Das erfreut die Veranstalter und die Exektuive: "Man kann von einer äußerst ruhigen Veranstaltung sprechen, bei der es zu keinen Aufsehen erregenden Straftaten bzw. Zwischenfällen gekommen ist. Durch das bewährte Verkehrskonzept und das diszilinierte Verhalten der Verkehrsteilnehmenr kam es bei der An- sowie bei der Abreise nur zu geringen Staubildungen", so der Sprecher der Landespolizeidirektion Burgenland.

Bei der Polizei langten folgende Anzeigen ein: drei Körperverletzungen, eine Sachbeschädigung, 89 Diebstähle (vorwiegend Geldbörsen und Handys), eine Brandstiftung, zwei Urkundenunterdrückungen, eine Unterschlagung, 69 Suchtmitteldelikte, zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden, einen Verkehrsunfall mit Personenschaden  eine vorläufige Personenfestnahme.

  • Nova Rock Festival 2016: Bilder, Eindrücke und mehr - hier
  • Veranstalter präsentieren das Programm für das Nova Rock Festival 2015 - hier
  • Bilder und Beiträge vom Nova Rock Festival 2014 - hier
  • Bilder und mehr vom Nova Rock Festival 2013 - hier
  • Mehr über die Gemeinde Nickelsdorf und die Pannonia Fields - hier
  • Das nächste Festival und aktuelle Veranstaltungstermine - hier