Drucken

Welt AIDS Tag am 1. Dezember & Red Ribbon am Wiener Rathaus

WeltaidstagFotoPIDVotava Anlässlich des Welt-AIDS-Tages, der seit 1988 immer am 1. Dezember stattfindet, wurde vom Wiener Antidiskriminierungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und dem Gesundheitsstadtrat Peter Hacker am 29. November 2018 am Wiener Rathaus die Red-Ribbon-Fahne gehisst.

Aids bekämpfen

"Bekämpft AIDS, nicht Menschen mit AIDS", ist auf der Fahne zu lesen. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker: "2017 hatten wir 510 HIV-Neudiagnosen in Österreich. Diese Zahl zeigt, dass der Kampf gegen die Krankheit nach wie vor aktuell ist".

Antidiskriminierungsstadtrat Jürgen Czernohorszy: "Wichtig ist, dass wir auch das „soziale AIDS“ bekämpfen. Es ist unser gemeinsames Anliegen, uns gegen die Diskriminierung von an HIV/AIDS erkrankten Menschen einzusetzen".

Aids: 37 Millionen Menschen

37 Millionen Menschen leben weltweit mit HIV/AIDS.

„Immer noch werden HIV-positive Menschen diskriminiert. Sei es in der Familie, im Freundeskreis, am Arbeitsplatz oder auch im Gesundheitssystem. Antidiskriminierungsarbeit geht daher Hand in Hand mit HIV-Prävention. Denn nur, wer gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben kann, ist auch in der Lage, sich vor einer HIV-Infektion zu schützen“, meint Wolfgang Wilhelm, der Leiter der WASt und Obmann der Aids Hilfe Wien dazu.

Foto: PID / Votava Martin

 

Zum Seitenbeginn