Drucken

Preisverleihung des "IBOBB Awards 2019" der IV Burgenland

Die IV Burgenland verlieh in der Pädagogischen Hochschule in Eisenstadt (Österreich) zum dritten Mal die "IBOBB Awards 2019" (IBOBB steht für Information, Beratung, Orientierung, Bildung, Beruf) für hervorragenden Berufsorientierungsunterricht. Der erste Preis ging an die Polytechnischen Schule Eisenstadt, der zweite an die Neue Mittelschule Kobersdorf und der dritte Preis an die Neue Mittelschlue Rudersdorf. Mehr über

Aktuelle Themen der Industriellenvereinigung - hier 

IBOBB2019Award1PreisPTSeisenstadtFotoIVBurgenland IBOBB2019Award2PlatzNMSKobersdorfFotoIVBurgenland IBOBB2019Award3PlatzNMSRudersdorfFotoIVBurgenland

Fotos: IV Burgenland

Zum Seitenanfang

 

 

 

1. Preis: PTS Eisenstadt, 2. NMS Kobersdorf, 3. NMS Rudersdorf

IVGeschaeftsfuehrerinIngridPuschautzMeidlFotoIVBurgenlandBildungs- und Berufsorientierung sind der IV Burgenland ein wichtiges Anliegen. IV-Geschäftsführerin Ingrid Puschautz-Meidl über den IBOBB-Award: "Wir wollen mit den Auszeichnungen pädagogisch, fachlich und innovativ herausragende Leistungen im Bereich IBOBB vor den Vorhang holen und auch andere Schulen dazu motivieren, ihr Engagement auszubauen".

Den ersten Preis erhielt die PTS Eisenstadt für die Möglichkeit des Kennenlernens verschiedener Ausbildungsmöglichkeiten, das Entdecken der persönlichen Talente und Fähigkeiten und vieler Begegnungen mit Unternehmen.

Die NMS Kobersdorf erhielt den zweiten Preis für das M.U.T.-Machen, dass Mädchen sehr wohl für einen technischen Beruf geeignet sind (praktisches, handwerkliches Arbeiten und hoher Praxisbezug).

IVPraesidentManfredGergerFotoIVBurgenlandDer dritte Preis ging an die NMS Rudersdorf für einen Schu-Wi-Tag (Schule-Wirtschafts-Tag), an dem die ganze Schule Unternehmen und Werkstatt wird und die Eltern eng in das Projekt miteinbezogen werden.

"Mit dem Award wollen wir besonders engagierte Pädagoginnen und Pädagogen und deren Projektteams motivieren, ihre herausragenden Leistungen auch in den nächsten Jahren fortzuführen", erklärt IV Präsident Manfreg Gerger die IV-Initiative.

 Zum Seitenanfang