Drucken

Best of Cabaret 2016 im Burgenland: "Das Lächeln im ganzen Land"

Die Kulturzentren Burgenland starten in Eisenstadt, Mattersburg, Raiding, Oberschützen und Güssing 2016 in die 16. Saison von "Best of Cabaret". Seit dem Jahr 2001 kamen 141.500 Besucher zu den insgesamt 288 Kabarettabenden, freuen sich die Veranstalter und kündigten am 25. November 2015 im Kulturzentrum Eisenstadt das bevorstehende Kabarett-Programm an.

 

 
2015BestOfKabaretBurgenlandKulturzentrumProgrammFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat 2015KulturzentrumBurgenlandProgramm BestOfCabaretImKulturzentrumFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat EnergieBurgenlandMagMichaelGerbavsitsFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat GerbavsitsBielerKuzmitsImGespraechFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat KulturzentrenBurgenlandEisenstadtFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat KulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat KulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (38) KulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (41) KulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (43) KulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (44) KuzmitsWolfgangDrGeschaeftsfuehrerKulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat LandesratFuerKulturFinanzenInfrastrukturHelmutBielerFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat PresseterminKulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat ProgrammKulturzentrumFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat
 

Fotos / Redaktion (c): Prinz, Online-Magazin SCHNAPPEN.AT

 

Die Kulturzentren und die Bedeutung für das Land Burgenland

 
LandesratFuerKulturFinanzenInfrastrukturHelmutBielerFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENatLandesrat für Kultur, Finanzen und Infrastruktur Helmut Bieler: "Die Kulturzentren sind nicht nur Plattform für alle kulturellen Tätigkeiten, die man sich vorstellen kann, sondern sie sind auch ein wirklich gutes Beispiel für die Vielfalt der Möglichkeiten und der tatsächlich umgesetzten Aktivitäten im Land. Egal ob das die darstellende oder die bildende Kunst betrifft".
 
"Das Ziel ist ein junges kritisches Publikum zu bekommen, dass mit günstigen Angeboten flächendeckend versorgt werden kann und das gelingt uns", so Bieler, der auf die Erfolgszahlen der vergangen 15 Jahre verweist. Allein im Jahr 2015 kamen zu 23 Kabarettabenden insgesamt 11.500 Besucher in die Kulturzentren.
 
Bieler weiter über die Bedeutung der Kulturzentren: "Die wirklich gute Auslastung spricht für die Qualität. Für uns heißt das, dass es uns gelingt ein Lächeln in das ganze Land zu zaubern und das wollen wir auch in den nächsten Jahren tun."
 
 
Zum Seitenbeginn
 
 
 

Erfolg durch Sponser Energie Burgenland

 
GerbavsitsEnergieBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENatDer wirtschaftliche Erfolg der Kulturzentren Burgenland sei auch auf die Sponsortätigkeit der Energie Burgenland zurückzuführen, betonte Helmut Bieler beim Pressetermin in Eisenstadt.
 
Mag. Michael Gerbavsits, der Vorstandsvoristzender der Energie Burgenland: "Freut mich dass das Kabarettprogram der Kulturzentren einen so großen Publikumszuspruch erfährt. Die Kabarettabende bringen die Lachmuskeln der Burgenländer in Bewegung und bringen damit gesunde Energie."
 
Gerbavsits über den Energielieferanten im Burgenland: "Wir liefern zu 100 Prozent Ökostrom aus Österreich. Im September hatten wir einen besonders herausragenden Monat. Der Wind ist stark gegangen und wir haben erstmals doppelt so viel Strom im Burgenland produziert, als in diesem Monat im Burgenland verbraucht worden ist."
Gerbavsits erinnert an das Jahr 2000, in dem nur 3 Prozent des Stromes auch im Burgenland erzeugt wurden: "Jetzt sind es bis zu 160 Prozent".
 
Infos und mehr über aktuelle Themen der Energie Burgenland - hier.
 
 
Zum Seitenbeginn
 
 

Das Kabarettprogramm 2016

 
DrWolfgangKuzmitsGeschaeftsfuehrerKulturzentrenBurgenlandFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat"Wir wollen natürlich auch wieder positive Energie ins Burgenland bringen und auch neue Programme zeigen", stellt Dr. Wolfgang Kuzmits, Geschäftsführer der Kulturzentren Burgenland das Programm 2016 vor.
Es gastieren in den burgenländischen Kulturzentren die Kabarettisten Alfred Dorfer & Florian Scheuba, die Comedy Hirten, Gabriela Benesch & Erich Furrer, I Stangl, Klaus Eckel, Lukas Resetarits, Martin Kosch, Otto Jaus, Paul Pizzera, Viktor Gernot, sowie Weinzettl & Rudle.
 
Die Kulturzentren Burgenland haben die Auftrittstermine in Absprache mit anderen Kultureinrichtungen, wie Raiding, der Cselley-Mühle, dem OHO und der KUGA koordiniert. Kuzmits: "Wir haben ein Abkommen, dass wir uns zeitlich und inhaltlich nicht in die Quere kommen. Wir sind natürlich bereit auf die Wünsche und die Notwendigkeiten einzugehen, weil keiner das Interesse hat, den anderen zu schädigen."
 
 
 
Zum Seitenbeginn