BirdLife-Stunde der Wintervögel: Kohlmeise häufigster Vogel

Vom 6. bis 9. Jänner 2022: BirdLife-Aktion "Stunde der Wintervögel"

Die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich rief vom 6. bis 9. Jänner 2022 zur Teilnahme an der "Stunde der Wintervögel" auf. Jeder der 16.500 Teilnehmer beobachtete dazu eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park, zählte sie und meldete die Beobachtung.

Nach der ersten Zählung der eingesandten Berichte am 10.1.2022 ergab sich, dass die Kohlmeise Österreichs häufigster Wintervogel ist, gefolgt vom Haussperling und vom Feldsperling, auf Platz vier landete die Amsel. Mehr über

  • das Endergebnis der BirdLife-Aktion "Stunde der Wintervögel" - hier
  • die BirdLife-Stunde der Wintervögel & weitere Bilder- hier
  • die Enstehung der "BirdLife-Stunde" & die Forschung - hier
  • den BirdRace 2022 & 239 verschiedene Vogelarten - hier

10Jaenner2022KohlmeiseFotoMichael Dvorak 2021VogelbeobachterFotoBrigitteBaldrian BuntspechtFotoGerhardPinner FinkBuchfinkFotoHannahAssil FinkGruenfinkFotoRainerWindhager FinkWintervoegelZaehlenFoto(c)LisaLugerbauer MeiseSumpfmeiseHannahAssil RotkehlchenFotoYuliyaRazhkova SperlingFeldsperlingeFotoVerenaBrachmayer StieglitzFotoGebhardBrenner StundeDerWingervoegelFotoLisaLugerbauer TuerkentaubeFotoSonjaHochfellner VogelbeobachterFotoLisaLugerbauer

Fotos (c): Birdlife / Michael Dvorak, Lisa Lugerbauer, Brigitte Baldrian, Gerhard Pinner, Hannah Assil, Rainer Windhager, Yuliya Razhkova, Verena Bachmayer, Gebhard Brenner, Sonja Hochfellner

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Die Stunde der Wintervögel & die wissenschaftliche Forschung 

Mit Hilfe der Bevölkerung wird zur alljährlichen Volkszählung am Futterhäuschen mit vertrauten Vogelarten wie Meisen, Spatzen, Finken und Vogel-Wintergäste aus dem noch kälteren Norden wissenschaftlich geforscht. Die Stunde der Wintervögel fand 2022 in Österreich vom 6. bis 9. Jänner bereits zum 13. Mal statt. 

2021VoegelZaehlenFoto(c)LisaLugerbauer 2022StundeDerWintervoegelFotoBirdLifeOesterreich GimpelFotoRainerWindhagerNaturfotografienAt KleiberFotoHansjoergLauermann MeiseHaubenmeiseFotoGebhardBrenner MeiseKohlmeiseFotoLisaLugerbauer MeiseSchwanzmeisenFotoJohannesMFaimann MeiseTannenmeiseFotoJohannesHohenegger SperlingHaussperlingFotoHansMartinBerg SperlingWintervogelZaehlungFotoBirdLifeOesterreich StieglitzBeobachtenFotoBirdLifeOesterreich StieglitzeFotoManfredPolansky StundeDerWintervoegelFotoBirdLifeOesterreich VoegelZaehlenAmselFotoMichaelKastl WacholderdrosselFotoHansjoergLauermann

Fotos (c): Birdlife / Lisa Lugerbauer, Rainer Windhager, Hansjörg Lauermann, Gebhard Brenner, Johannes M. Faimann, Johannes Hohenegger, Hans Martin Berg, Manfred Polansky, Michael Kastl

Zum Seitenbeginn

 

 

In den verganenen Jahren weniger Vögel in den Gärten

FinkGruenfinkFotoRainerWindhagerEntstanden ist die "Stunde der Wintervögel" in Großbritannien, wo der BirdLife-Partner RSPB seit 1979 zu einem „Garden Birdwatch“ aufruft.

 

In Österreich führt die Vogelschutzorganisation BirdLife die "Stunde der Wintervögel" seit 2010 mit großem Erfolg durch.

Weniger Vögel

Bei der Stunde der Wintervögel 2021 wurden von knapp 22.000 TeilnehmerInnen mehr als eine halbe Million Vögel gezählt.

Die BirdLife-ExpertInnen konnten mit den gesammelten Daten Veränderungen in der heimischen Vogelwelt feststellen.

So auch, dass in den vergangenen Jahren deutlich weniger Vögel in den Gärten beobachtet wurden.

 

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Endergebnis: "Stunde der Wintervögel 2022"

MeiseKohlmeiseFotoLisaLugerbauerAm 24.1.2022 präsenteirte BirdLife das Endergebnis der "Stunde der Wintervögel 2022": Einen siebenprozentigen Zuwachs an Teilnehmenden und deutlich mehr gezählte Wintervögel erzielte Österreichs größtes Citizen Science Projekt.

Die Anzahl der gezählten Vögel pro Garten stagnierte hingegen auf niedrigem Niveau.

Häufigster Wintervogel in Österreich wurde die Kohlmeise, gefolgt von Haussperling und Feldsperling. Die Amsel lag auf Platz vier.

580.885 Vögel

Naturbegeisterte, das entspricht nochmals einer Steigerung von sieben Prozent (6,82%) gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2021 (21.863), meldeten insgesamt 580.885 Vögel aus dem winterlichen Siedlungsraum an die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich.

Das war der höchste Wert, der bisher im Rahmen dieser Bürgerwissenschaft erreicht wurde.

"Wir sind sehr stolz auf unsere ‚Stunde der Wintervögel‘, die Jahr für Jahr bekannter wird und immer mehr Menschen erreicht, die sich an wissenschaftlicher Forschung beteiligen. Seit 2011 sind inzwischen unglaubliche 128.082 Meldungen von 3.324.458 Wintervögeln bei uns eingelangt!", so Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich.

 Zum Seitenbeginn

 

Weitere Beiträge aus der Vogelwelt:

  • Millionen Zugvögel über Österreich - hier
  • Birdlife & Land Burgenland schützen burgenländische Vogelwelt - hier
  • Kaiseradler & die illegale Greifvogelverfolgung - hier
  • Neuer Lebensraum für bedrohte Blaukehlchen in Donauauen - hier