Treffpunkt: Beim Spar der Sup(p)erlative

"In Deutschkreutz trifft man sich kuenftig beim Spar"

Rund um Deutschkreutz, Bezirk Oberpullendorf im Burgenland (Österreich) dürfen sich alle in der Region auf ein Kommunikationszetnrrum der besonderen Art mitten im Ortskern freuen: Noch im April erfolgt der Spatenstich zum einzigartigen Spar Markt Blaufränkischland, der nicht nur ein spezielles Einkaufsvergnügen beschert, sondern auch gastronmisch im besonderen Ambiente zum Verweilen lädt. Ab Mitte Oktober (nach der Neueröffnung) wird man daher "zum Spar" kommen um zu bleiben.

  • Spar Markt der Sup(p)erlative - hier
  • Die Sup(p)er Familie - hier
  • Sup(p)erb: Einkaufen, Treffen, Plaudern - hier
  • Sup(p)ercool! Alles aus der Region - hier

______________________________________________________________________________________

Aktuelle Themen der Gemeinde Deutschkreutz - hier

 

2014SparMarktVisionFotoWilhelmBoehm DetuschkreutzSparMarkt DeutschkreutzTreffpunkg SparDeutschkreutz SparMarktDeutschkreutzFotoWilhelmBoehm SparMarktHoritschonFotoWilhelmBoehm

Foto (c)/Redaktion: Wilhelm Böhm

Spar Markt der Sup(p)erlative

Alles begann in den 50iger Jahren mit einem kleinen Milchgeschäft am Eck in der Zollamtstraße (heutige Hauptstraße), welches die geborene Theresia Glatz mit ihrem Mann, Stefan Supper sen., von ihren Eltern, Pauline und Johann Glatz, übernommen hatten. Durch die Übernahme von Herrn Supper sen. wurde das Milchgeschäft zum Lebensmittelgeschäft erweitert, in welchen auch Ölöfen verkauft wurden.

Seit Mitte der 60er Jahre firmiert man aufgrund der wirtschaftlichen Vorteile der Einkaufsgenossenschaft unter der Dachmarke Spar. Damals hätte sich wohl niemand träumen lassen, dass daraus einmal ein Spar Markt der Sup(p)erlative werden könnte, wie er nun in Anbahnung ist. Wenngleich immer wieder ausgebaut und seit 1991 mit der Übernahme durch die nächste Generation, sprich deren Kinder Stefan, Hannes und Eva, expandiert wurde und ein großes Neu- und Ausbauprojekt schon lange Gegenstand der Überlegungen war. 1998 entschloss man sich einen großen Spar Markt in Horitschon zu eröffnen, der bis heute sehr erfolgreich von Stefan geführt wird.

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Die Sup(p)er Putz-Familie: Verbundheit mit Lehrlingen

In Horitschon versinnbildlicht Senad Salihovic, als Stellvertreter von Stefan Supper, die Möglichkeit, wie weit es Lehrlinge im Spar Markt Blaufränkischland bringen können. In der Regel bleibt die gegenseitige Verbundenheit über viele Jahre bestehen. So auch mit Hildegard Pammer und Sissi Salmer, die wie andere auch, aus dem Spar Markt in Deutschkreutz nicht weg zu denken sind. Auch im neuen Markt bekommen nun wieder zwei oder drei Lehrlinge die Chance auf einen Lehrplatz. Der Nahversorger ist mit seinen Märkten in Deutschkreutz und Horitschon immer ein Familienbetrieb geblieben. In diesem sind neben den Eigentümern Stefan, Hannes und Eva auch die Ehepartner, Maria (Büro), Karina (Marktleiterin Dk) und Richard (Feinkost und Gastronomie), tätig. Auch die Nachfolge ist mit Christiane (Büro und Abteilungsleiter) und Rafael Supper (unterstützt zukünftig das Führungsteam Deutschkreutz als Marktleiter- Stellvertreter), sowie Sarah Putz bereits gesichert. Christiane und Rafael absolvieren derzeit einen Jungunternehmerlehrgang. Sarah wird die Leitung des Gastronomie-Bereich übernehmen.

Genau genommen ist die Idee zum jetzigen Ausbau schon vor vielen Jahren entstanden, denn damals wurden die Kunden befragt, ob man - so wie andere Märkte auch - an den Ortsrand übersiedeln soll. Diese Befragung brachte eine überwältigende Mehrheit für den Verbleib im Ortszentrum. Fortan hatte man Grundstücke in der Nachbarschaft stets im Auge, bis dann die Zeit reif war und diese gekauft wurden. Auch die Gemeinde Deutschkreutz agierte schon vor Jahren mit Weitblick als ein Nachbar-Grundstück erworben wurde. Dieser wurde mit Familie Supper gegen ein anders Grundstück eingetauscht und bildet nun einen Teil des künftigen Parkplatzes mit insgesamt 54 extrabreiten Plätzen.

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Feinkost und Gastronomie: Neuer sup(p)erber Treffpunkt

Dem neuen Projekt stand somit nichts mehr im Wege und für Geschäftsführer Hannes Supper war auch klar, dass keine „Schuhschachtel“ in herkömmlicher Einkaufsmarktmanier, sondern ein architektonisch wertvoller Bau das Ortsbild bereichern muss. Auf ca. 4.500 m2 Grundfläche und 1.619m2 verbauter Fläche (inkl. großzügiger Aufenthaltsräume für das Personal sowie sonstiger Nebenräume) wird daher ein in jeder Hinsicht einladender Markt entstehen. Der Geschäftsbereich wird mit 780 m2 Verkaufsfläche dreimal so viel Platz bieten, wie der bestehende Markt. Logischerweise wird damit auch das Sortiment wesentlich umfangreicher als bisher sein. Unter anderem wird auch ein Tchibo Bereich eingerichtet. Umgeben von Glaswänden vermittelt eine helle, freundliche Location und der offene 350m2 große Obst & Gemüse-, Feinkost- und Gastronomiebereich ein spezielles Einkaufsfeeling. "In Deutschkreutz trifft man sich künftig beim Spar", freut sich Hannes Supper.

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Der sup(p)er-coole Sup(p)ermarkt: Einkaufen und Freunde treffen

Dieser Gastronomiebereich soll dem gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde einen neuen Impuls verleihen. Angefangen vom Frühstück bis hin zu Snacks für zwischendurch werden dort viele Schmankerl geboten. Damit kann der Einkauf auch gleich für ein gemütliches Treffen mit Freunden genutzt werden. Egal, ob man sich einen Kaffee, ein Achterl,... holt oder den kleinen Hunger stillt, dieser Platz passt immer. Der Gastro-Bereich soll aber auch Touristen anziehen, die im großzügigen ebenerdigen Außenbereich der Terrasse, mit 20 Sitzplätzen, eine Rast einlegen wollen.

Wertschoepfung in der Region

Beim Bau des neuen Spar Marktes soll die Wertschöpfung in der Region bleiben Dafür haben die Eigentümerfamilien Supper und Putz, wo immer es nur möglich war, Firmen aus Deutschkreutz und Umgebung mit einbezogen. Auch bei den Frischwaren wie Fleisch, Obst und Gemüse werden regionale Erzeuger die Zulieferer sein. Dazu wird bei der Energieversorgung mit dem Partner Energie Burgenland auf den heimischen Energielieferanten gesetzt.

Auch Energieeffizienz soll kein Schlagwort bleiben: So wird durch die Wärmerückgewinnung bei den Kühlanlagen die Klimaanlage wiederum mit Energie versorgt. Der neue Spar Markt wird also in jeder Hinsicht einzigartig. Die Umsetzung eines derartigen Projektes ist schon aus rein räumlichen Gründen woanders kaum möglich. Damit dürfen sich die Deutschkreutzer auf ein belebteres Ortszentrum freuen, zumal in unmittelbarer Nähe auch Post, Apotheke und andere Betriebe rasch zu Fuß erreichbar sind.

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Informationen über die Gemeinde Deutschkreutz im Bezirk Oberpullendorf, Burgenland - hier.

_______________________________________________________________________________________

Aktuelle Themen der Gemeinde Deutschkreutz - hier