Drucken

Interkulturelle Nähgruppe: Gemeinsames Miteinander in Baden

Im Rahmen des Projektes "Lebensraum Gemeinde" hat das Familien- und Beratungszentrum Baden des Hilfswerk NÖ die "Interkulturelle Nähgruppe" ins Leben gerufen. Regelmäßig treffen sich Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern in den Räumlichkeiten des Familien- und Beratungszentrums Baden (Kaiser Franz Joseph-Ring 35) in Niederösterreich, um gemeinsam zu nähen.

Der Nähkurs dient nicht nur dem kulturellen und sprachlichen Austausch, sondern ist, durch das ungezwungene Miteinander in der kreativen Beschäftigung mit verschiedenen Materialien unter Anleitung von fachkundigen Ehrenamtlichen, ein Erlebnis für alle Teilnehmer. Das Ergebnis: Selbstgenähte Taschen, Überzüge und die unterschiedlichsten Nähstücke, sowie schöne gemeinsame Momente und zwischenmenschliche Kontakte. Mehr über

 
Aktuelle Themen vom Hilfswerk Baden - hier
 
 
2017FamilienBeratungszentrumBadenInterkulturelleNaehgruppeFotoPrinzSCHNAPPENat 2017InterkulturelleNaehgruppeEUProjektFotoPrinzSCHNAPPENat 2017InternationalUndMultikulturellImFamilienBeratungszentrumBadenFotoPrinzSCHNAPPENat 2017NaehgruppeHilfswerkBadenFotoPrinzSCHNAPPENat 2017OesterreichNaehgruppeInterkulturellesEUProjektFotoPrinzSCHNAPPENat AfrikanerinNaehtTascheFotoPrinzSCHNAPPENat EhrenamtlicheMitarbeiterinInterkulturelleNaehgruppeInBadenNiederoesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat EUProjektInterkulturelleNaehgruppeFamilienBeratungszentrumBadenFotoPrinzSCHNAPPENat GemeinsamNaehenInterkulturellFotoPrinzSCHNAPPENat InterkulturelleNaehgruppeVereinMenschenLebenHausDerFrauenFotoPrinzSCHNAPPENat InterkulturellesNaehenInBadenNiederoesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat NaehenInAllenLaendernDerWeltFotoPrinzSCHNAPPENat ProjektEUInterkulturelleNaehgruppeFotoPrinzSCHNAPPENat StoffeNaehmaschinenHobbySchneiderinnenFotoPrinzSCHNAPPENat VereinMenschenLebenBadenOesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat
 
Fotos (c):  Prinz, SCHNAPPEN.AT
 

Zum Seitenbeginn

 

 

Multikulturelles Miteinander

InterkulturelleNaehgruppeEUProjektBadenFotoPrinzSCHNAPPENatSusanne Braun, Hilfswerk Niederösterreich-Leiterin des Familien- und Beratungszentrums Baden: "Das Projekt, bei dem wir mit verschiedenen Gemeinden kooperieren und unterschliedliche Angebote haben, läuft von März bis Dezember 2017. Die Interkulturelle Nähgruppe findet seit Mai 2017 regelmäßig statt."

Kathrin Höller, Sozialarbeiterin und Projektleiterin über die Interkulturellen Nähgruppe: "Die Grundidee war, einen Raum der Begegnung zu schaffen. Es sind immer wieder Kontakte entstanden, wie zum Beispiel die Vermittlung von Ehrenamtlichen oder die Unterstützung beim Deutschlernen."

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Auch Männer willkommen

NaehmaschineHandStoffFotoPrinzSCHNAPPENatDie Frauen, die zur Zeit die Gruppe besuchen, kommen aus Nigeria, Kamerun, Somalia, Georgien und Afghanistan.  Kathrin Höller möchte künftig die Tür der Nähgruppe, die regelmäßig stattfindet, für alle Menschen öffnen: "Wer möchte, kann gerne in die Nähgruppe kommen, um Berührungsängste und Scheu zu verlieren."

Höller weiter: "Es ist ein multikulturelles Miteinander und bestimmt auch sehr spannend für ÖsterreicherInnen, die bis jetzt noch gar keine Berührungspunkte hatten. Wir haben bis jetzt nur eine reine Frauengruppe, aber auch Männer sind herzlich eingeladen".

 

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Voneinander lernen

SusanneBraunHilfswerkNiederoesterreichFamilienBeratungszentrumBadenFotoPrinzSCHNAPPENatGenäht werden in der Gruppe u.a. Taschen und Kissen, manche der Teilnehmerinnen sind bereits geübte Schneiderinnen, andere sind Anfängerinnen. Sozialarbeiterin Höller dazu: "Es ist ein voneinander Lernen. Auch ist es ist erstaunlich, dass die Verständigung kein Problem ist, obwohl oft nur sehr wenig Deutschkenntnisse da sind und die Damen untereinander auch nicht die gleiche Sprache sprechen. Die Gruppe wird sehr gut angenommen"

 

Nähgruppe braucht Nähmaschinen & Stoffe

Die Leiterin des Familien- und Beratungszentrum Baden Susanne Braun sucht für die Nähgruppe noch Materialien und richtet einen Appell an die Öffentlichkeit: "Wir brauchen für die Nähgruppe noch Nähmaschinen und ganz verschiedene Stoffe und Materialien, sowie Nähzubehör. Wenn jemand Nähzubehör entbehren kann, so nehmen wir das gerne an".

 

Zum Seitenbeginn