Wiener Eistraum: Idylle, Romantik und 1,5 Millionen Besucher

Vom 17. November 2017 bis zum 4. März 2018 hieß es für den Wiener Eistraum wieder "Eis frei!". Der Wiener Rathausplatz verwandelte sich während dieser Zeit in eine riesig-große Eisfläche, in einen idyllischen Park für Eisläufer, in den 23. "Wiener Eistraum", der in der Eislaufsaison an die 1,5 Millionen Besucher anlockte. Bis 19.1.2018 standen den Schlittschuhläufern 4.500 m2 Eislandschaft zur Verfügung und von 19.1. bis 4.3.2018 boten sich gleich 8.000 m2 spiegelglatte Eisfläche. Mehr über

  • 1,5 Millionen Besucher in der Saison von 17.11.2017 bis 4.3.2018 - hier
  • die Eröffnung am 19.1.2018 - hier
  • die Eislauf-Romantik im Rathauspark - hier
  • 350 Leute, die am Aufbau arbeiten - hier
  • den märchenhafter Ausblick vom Skyliner (Aufgenommen im Jahr 2015)
  • die Hüttengaudi zwischen Burgtheater, Ring und Rathaus
  • weitere Bilder vom Wiener Eistraum in den Vorjahren - hier
  • den Wiener Eistraum, den Eislaufplatz im Zentrum von Wien - hier

2018BeimWienerEistraum(c)stadtwienmarketing 2018Wiener EistraumWarteschlangePalatschinken(c)stadtwienmarketing 2018WienerEistraumMailathPokornyWojtaRoubinekClemensDoppler(c)stadtwienmarketing 2018WienerEistraumOesterreich(c)stadtwienmarketing 2018WienerEistraumRoubinekWojtaMailathPokornyDoppler(c)stadtwienmarketing eislaufenImParkFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat EisstockschiessenAmRathausplatzWienFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat IdyllischerEislaufpfadImRathausparkFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat SchlittschuheAmRathausplatzImZentrumWienOesterreichFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat SchneemannBepanthenMitKindRathausplatzWienOesterreichFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat

Fotos (c):  StadtWienMarketing, AP, Online-Magazin SCHNAPPEN.AT

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

103 Tage Eislaufvergnügen mitten in Wien

SchlittschuheAmRathausplatzImZentrumWienOesterreichFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENatVor dem Wiener Rathaus im  Park und am Rathausplatz erfreuten sich an den 103 Eislauftagen von 17. November 2017 bis 4. März 2018 insgesamt 1,5 Millionen Menschen am Eislaufvergnügen. Showgäste wie Conchita Wurst, die live für die Austrian Airlines ein Geburtstagsständchen für die ganze Welt sang sowie auch die kleinsten Gäste (etwa 40.000 Kinder nutzten das Angebot der Gratis-Schulaktion) waren beim Wiener Eistraum vertreten.

 

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Palatschinken - Köche am Rathausplatz

2018WienerEistraumMailathPokornyWojtaRoubinekClemensDoppler(c)stadtwienmarketingBei der Eröffnung des 23. Wiener Eistraum-Events am 19.1.2018 war das Eislaufen, wie jedes Jahr von 17 bis 22 Uhr, gratis.

Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, Schauspieler Rudi Roubinek und Beach Volleyball-Vizeweltmeister Clemens Doppler gaben sich als Showeinlage am Rathausplatz gemeinsam mit Starkoch Andi Wojta (aus Andi & Alex) ein "Stelldichein". Mit umgebundenen Kochschürzen kochten sie Eispalatschinken und verteilten Kostproben an die Gäste.

"Besucher, wie die Staatsoper in einem Jahr"

"Der Wiener Eistraum begeistert in nur einer Saison genauso viele Besucherinnen und Besucher, wie vergleichsweise die Wiener Staatsoper in einem ganzen Jahr", erklärt Kultur- und Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

 

 Zum Seitenbeginn

 

 

Eislaufen vor einer der schönsten Kulissen der Welt

"Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern viel Freude und unvergessliche Stunden beim Eislaufen durch eine der schönsten Kulissen der Welt", eröffnet Bürgermeister Michael Häupl seit Jahren den Wiener Eistraum vor dem Rathaus in der Bundeshauptstadt oder schickt, wie 2018 "herzliche Grüße".

2016EislaufenAmRathausplatzFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat 2016EroeffnungEisFreiBuergermeisterHaeuplUndStadtratAndreasMailathPokornyFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat BesucherRathausplatzWienereistraumEroeffnungFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat BuergermeisterMichaelHaeuplWienOesterreichFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat DrumlineTrommlerAmEisWienFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat EiskunstlaeurferRathausplatzWienFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat Eistraum2016FotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat GastronomieStandRathausplatzFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat KaiserschmarrenFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat MaedchenMitCoceBaerenFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat SchlittschuhlaeurferinnenRathausplatzFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat WienerEistraumBurgtheaterFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat WienerEistraumEroeffungFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat WienerEistraumFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (294) WienZentrumRathausplatzWienerEistraumFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat

Fotos (c):  Prinz, Online-Magazin SCHNAPPEN.AT

 

 Zum Seitenbeginn

 

 

Wiener Eistraum

RathausPlatzWienerEistraumFotoAnnemariePrinzDer Wiener Eistraum zählt zu den größten mobilen Eislaufplätzen der Welt und ist seit 23 Jahren ein Fixpunkt im Wiener Veranstaltungskalender. "Die Stadt Wien kann stolz auf so eine einzigartige und international renommierte Veranstaltung wie den Wiener Eistraum sein", so der zuständige Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Die Schlittschuhfahrer können sich auf der 550 m2 großen kostenlosen Anfängerfläche, auf acht Eisstockbahnen und einem 750 Laufmeter langen romantischen Eislauf-Pfad quer durch den Südpark des Wiener Rathauses austoben. Der Pfad im Rathauspark verbindet die beiden großen Eisflächen am Rathausplatz.

Neben dem Eislaufvergnügen und dem Eisstockschießen inmitten der Stadt, stehen am Rathausplatz natürlich auch die notwendigte Eislauf-Ausrüstungen wie Schlittschuhe, Helme und Schließfächer zur Verfügung.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

350 Personen arbeiten an Eisflaeche

RathausWienWinterEislaufenFotoAnnemariePrinzDer technische und personelle Einsatz für den Aufbau der riesigen Eisfläche ist enorm: 60 Firmen und 350 Personen sind 20 Tage beschäftigt, 700 m3 Holz, 450 Tonnen Edelsplitt, ca. 5.200 m2 Holzpodest, zwei Kilometer Banden, 3,5 km Stromverkabelung und 70 Container um das winterliche Eisvergnügen zu errichten. Die gesamte Beleuchtung des Wiener Eistraums erfolgt mit LEDs.

Im Jahr 2014 besuchten übrigens 690.000 Schlittschuhfahrer den "Wiener Eistraum", den Eislaufplatz mitten in Wien und in der Eistraum-Saison 2015 wurden rund 700.000 Besucher gezählt.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

2015 wundervolle Aussicht vom City Skyliner - Aussichtsturm

SkylineAmRathausplatzWienEistraumFotoAnnemariePrinzIm Jahr 2015 wurde vor dem Rathaus der "City Skyliner", der 81 Meter hohe Aussichtsturm aufgebaut, der Besucher aus aller Welt in das Wiener Wintermärchen mitten in die Innenstadt von Wien lockte. Der City Skyliner ist der höchste, modernste mobile Aussichtsturm der Welt, mit dem 60 Personen in einer verglasten Plattform mit leichter 360 Grad Drehung auf eine Aussichtshöhe von 81 Metern gebracht werden können. Die Besucher hatten die Möglichkeit Wien bei Tag, Wien bei Nacht und Wien aus der Vogelperspektive zu erleben.

2016 vergrößerte Eisfläche

Der Wiener Eistraum 2016 musste ohne Skyliner-Aussichtsturm auskommen, dafür aber warteten eine vergrößerte, romantische Almhütte mit einer Aussichtsterrasse, eine vergrößerte Eisfläche, noch mehr Eisstockbahnen und ein vielfältiges regionales und biologisches Kulinarik-Angebot auf die Besucher.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

Schihuetten-Flair zwischen Rathaus und Burgtheater

WienerEistraumFotoPrinzOnlineMagazinSCHNAPPENat (294)Die Gastronomie am Rathausplatz bietet für jeden Geschmack kulinarische Leckereien. Es warten österreichische Street Food Gastronomen mit ihren außergewöhnlichen Gaumenfreuden auf. Auch der Schweizerhausbetreiber aus dem Wiener Prater bietet mitten am Rathausplatz "Kolariks Almhütte" mit einer großen Aussichts-Terrasse, auf der ein Blick auf das beleuchtete Wiener Rathaus möglich ist. Wohl einzigartig, wie sich Schihüttenflair mit Hüttengaudi zwischen Burgtheater, Ring und Rathaus erleben lässt.

 

Öffnungszeiten Wiener Eistraum

  • jeweils von 10 bis 22 Uhr

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Infos über das Rathaus in Wien, Österreich - hier
  • Mehr über den Wiener Eistraum, den Eislaufplatz im Zentrum von Wien - hier
  • Näheres über aktuelle Veranstaltungen im Rathaus Wien, Rathausplatz 1, 1010 Wien - hier