Wein-Picknick an der Grenze zwischen Ungarn und Österreich

In Kooperation mit der Pan Europa Bewegung hat die Europäische Weinritterschaft im August 2016 wieder zum alljährlichen Wein-Picknick an der Grenze zwischen Ungarn/Sopron und St. Margarethen im Burgenland geladen. Damit gedenkt man einem historischen Meilenstein: Denn es war das Pan Europa Picknick 1989 an der Grenze zwischen Sopron und St. Margarethen, das den "Eisernen Vorhang" zum Fallen brachte. Mehr über

  • den "Eisernen Vorhang" und den Meilenstein in der Geschichte - hier
  • die Geburtsstunde des neuen Europa - hier
  • das PanEuropa Wein Picknick im August 2017 - hier
  • die aktuellen Themen der europäischen Weinritterschaft - hier

2016PanEuropaBewegungWeinritterschaftFotoWilhelmBoehm 2016PanEuropaVeranstaltungStMargarethenSopronFotoWilhelmBoehmFotoWilhelmBoehm AnspracheBeimWeinPicknickFotoWilhelmBoehm ConsulAlfredRTomborTinteraImGespraechMitMitgliedernDerEuropaeischenWeinritterschaftFotoWilhelmBoehm ConsulTomborEuropaeischeWeinritterschaftPanEuropaBewegungFotoWilhelmBoehm EdleTropfenWerdenAusgeschenktWeinVomBestenFotoWilhelmBoehm EuropaeischeWeinritterschaftPanEuropaFotoWilhelmBoehm EuropaIdentitaetKulturFotoWilhelmBoehm EventAnDerGrenzeZuUngarnPanEuropaBewegungFotoWilhelmBoehm GrenzVeranstaltungAugust2016FotoWilhelmBoehm OrdoEyuestrisViniEuropaeKooperationPaneuropaBewegungFotoWilhelmBoehm PaneuropaEventAnDerGrenzeFotoWilhelmBoehm PanEuropaPicknickEuroopaeischeWeinritterschaftFotoWilhelmBoehm PaneuropaWeinritterFotoBoehm (2) VerkostungDesWeinesFotoWilhelmBoehm WeinkontinentEuropaFotoWilhelmBoehm WeinPicknickGrenzeUngarnOesterreichFotoWilhelmBoehm WeinPickNickGrenzeUngarSopronStMargarethenOesterreichFotoWilhelmBoehm WeinritterschaftFotoWilhelmBoehm weinverkostungGrenzeOesterreichUngarnFotoWilhelmBoehm

Fotos (c): Wilhelm Böhm

Der historische Meilenstein

GrenzVeranstaltungAugust2016FotoWilhelmBoehm"Ohne dieses Ergeignis gebe es heute kein vereintes Deutschland und kein geeintes Europa", betonte Consul Alfred R. Tombor Tintera. Er, aber auch der zweite Landtagspräsident des Burgenlandes, Ing. Rudolf Strommer, und Persönlichkeiten der ungarischen Seite bewunderten den Mut der damals politisch aber auch polizeilich und militärisch vor Ort handelnden Personen. Diese hätten sich mit Zivilcourage über Schießbefehle der Obrigkeit hinweggesetzt und ein Drama verhindert.

"Denn ein einziger Schuß hätte genügt, um aus dem Gemisch von ungarischen und ostdeutschen Flüchtlingen sowie militanten Kräften ein unvorstellbares Chaos und Blutbad anzurichten", waren sich alle Teilnehmer des Picknicks einig.

 

Zum Seitenanfang

 

Geburtsstunde des neuen Europa

 

WeinkontinentEuropaFotoWilhelmBoehmSo aber habe das neue Europa hier seine Geburtsstunde erlebt. Doch nicht nur 1989, sondern auch schon früher, vor allem in den Tagen der Flüchtlingswelle anlässlich des Ungarischen Volksaufstandes 1956, hätten sich die Menschen des Weinlandes Burgenland im Herzen Europas als offen und hilfsbereit gezeigt und der Wein seine ausgleichende Wirkung bestätigt,  so Consul Tombor weiter in seinen Ausführungen.

Tombor: "Europa ist in seiner Identität und Kulturhöhe von der Weinkultur durch die Jahrhunderte stark geprägt worden, sodass man mit Fug und Recht von einem Weinkontinent Europa sprechen darf. Auch der christliche Glaube ist von dem Weinstock, der Rebe, der Traube und dem edlen Wein durchdrungen".


Gerade diese Fakten hätten den Ordo Equestris Vini Europae in Kooperation mit der Paneuropa Bewegung veranlasst, einerseits diesen weinkulturellen Gegebenheiten und andererseits der durch Schönheit gefallenen Unterdrückung mit dem Pan Europa Picknick jährlich Rechnung zu tragen.

 

Zum Seitenanfang

 

  • Aktuellen Themen der europäischen Weinritterschaft - hier