ÖGB Burgenland - aktuelle Themen

 

Aktuelle Themen des ÖGB Burgenland

 

Der Österreichische Gewerkschaftsbund im Burgenland

DorottyaKickingerOEGBLandesfrauensekretaerinFotoWilhelmBoehm

Der ÖGB (Österreichische Gewerkschaftsbund) Burgenland vertritt 40.323 Mitglieder, davon sind 67 Prozent Männer und 33 Prozent Frauen.

40 Prozent der burgenländischen ArbeitnehmerInnen sind ÖGB-Mitglieder, 2016 verzeichnete der ÖGB Burgenland ein Mitgliederplus von 0,47 Prozent.

Im Burgenland gibt es in 260 Betriebsratkörperschaften fast 900 BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen und 16 JugendvertrauensrätInnen.

Das ÖGB-AK-Haus

AndiRotpullerOEGBBurgenland

Der ÖGB Burgenland hat in den Regionen Eisenstadt, Neusiedl, Oberpullendorf, Oberwart, Güssing und Jennersdorf 24 Beschäftigte. Im ÖGB-AK-Haus sind sechs Fachgewerkschaften mit Landesbüros vertreten.

In EU-Projekten bietet der ÖGB mehrsprachige Rechtsberatung an und unterstützt die Zusammenarbeit der Behörden im Burgenland und Westungarn.

 

Weitere Themen des ÖGB Burgenland (Banner anklicken)

  • Sozialplan für WKF-Beschäftigte: "Ende gut - fast alles gut"
  • Schule und Deutschförderklassen: Gewerkschaftliche Begutachtung
  • Mehr Geld für Burgenlands ZuckrbäckerInnen
  • ÖGB-Fußballturnier: Rot Kreuz Team Mattersburg siegte
  • ÖGB-AK-Spendenbaum: Christbaumschmuck für guten Zweck
  • Mitgliederehrungen im Burgenland
  • Erich Mauersics zum neuen Landesvorsitzenden gewählt
  • Grenzenlose Sicherheit & ArbeitnehmerInnenschutz-Kampagne Burgenland-Westungarn
  • Faire Arbeit 4.0: Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen bestimmen mit
  • Kampf um Mindestlohn geht weiter

 

    

        

Weitere Beiträge auf SCHNAPPEN.AT:

  • Mitgliederplus von 0,15 Prozent - hier
  • Verteilaktion: 57.000 rote Ostereier an Burgenlands Beschäftigte - hier
  • Schließung der Windkomponentenfertigung: 100 Menschen verlieren Job - hier
  • Neujahrstreffen der Gewerkschaft Bau-Holz: Vor- und Nachteile der Automatisierung & Digitalisierung - hier
  • Interview mit ÖGB Landesvorsitzenden Erich Mauersics und ÖGB-Landessekretär Andreas Rotpuller - hier
  • Gewalt gegen Frauen am Arbeitsplatz - hier