Drucken

Bilanz & Programm: Ausstellungen & Events im Burgenland

Am 30. Jänner 2018 trafen sich Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil, Kulturbetriebe-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Kuzmits und der Leiter der Sammlungen Mag. Gert Polster zu einer Pressekonferenz in Eisenstadt (Österreich). Sie ließen nicht nur das Kulturjahr 2017 Revue passieren, sondern stellten den Medienvertretern ein Kulturprogramm für 2018 vor. Mehr über

 
2018KulturbetriebeFotoWilhelmBoehm 2018KulturImBurgenlandFotoWilhelmBoehm KulturbetriebeBurgenlandFotoWilhelmBoehm KulturEventsBurgenlandKuzmitsDoskozilPolsterFotoWilhelmBoehm Kulturjahr2018ProgrammMuseen2018FotoWilhelmBoehm KunstausstellungenBurgenlandFotoWilhelmBoehm MuseenAusstellungenBurgenlandGalerienFotoWilhelmBoehm PressekonferenzKulturEventsBurgenlandFotoWilhelmBoehm WolfgangKuzmitsHansPeterDoskozilGerPolsterFotoWilhelmBoehm
  

Fotos (c): Wilhelm Böhm

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

Erfolgsjahr 2017 für 1637 Events

2018KulturlandesratMagHansPeterDoskozilInsgesamt wurden 2017 bei den 1.637 Kulturevents der Kulturbetriebe des Burgenlandes, zu denen fünf Museen, Galerien und die fünf Kulturzentren gehören, 224.650 BesucherInnen begrüßt.

Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil: "Mein Anspruch ist es, der Kultur im Burgenland mit historischen Elementen, aber auch mit zeitgenössischen Themen einen Platz zu bieten".

2021: Burgenland 100 Jahre bei Österreich

Doskozil weiter: "Wir werden daher auch in Zukunft einen starken Fokus auf die zeitgenössische Kunst legen, historische Themen unter Einbindung der Bevölkerung beleuchten, aber auch um für das Jubiläumsjahr 2021 (Burgenland 100 Jahre bei Österreich) kulturelle Schwerpunkte setzen. Um diese Vorhaben entsprechend umsetzen zu können, ist es notwendig, die administrativen Kosten weitestgehend zu minimieren, um daraus resultierend mehr Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen zu können."

"Kunst- und Kulturszene vielschichtig"

"Erfreulich sind", so Doskozil weiter, "auch die betrieblichen Ergebnisse, die sich sowohl auf der Besucher- wie auch auf der Einnahmenseite positiv entwickelt haben".

"Als neuer Kulturlandesrat habe ich die große Freude zu sehen, wie vielschichtig und vital sich die Kunst- und Kulturszene im Burgenland präsentiert. Wir haben hier nicht nur enormes kreatives Potential, sondern auch eine Vielzahl an Ausstellungshäusern, die sowohl den aktiven KünstlerInnen, historischen und landeskundlichen Themen, als auch unseren musikalischen Ikonen Joseph Haydn und Franz Liszt eine zeitgemäße Plattform bieten", fügt Kulturlandesrat Doskozil hinzu.

 

Zum Seitenbeginn