Schloss-Spiele Kobersdorf: Der Preis des Monsieur Martin

Bei den Kobersdorfer Schloss-Spielen (Burgenland, Österreich) wird von 30. Juni bis 26. Juli 2015 "Der Preis des Monsieur Martin", die Komödie von Eugène Labiche aufgeführt. "Mordsspaß", Liebespech und Racheakte sind garantiert. Am 10. März 2015 präsentierte Wolfgang Böck mit seinem Team im Haus der Energie Burgenland in Eisenstadt das Programm für die Festspielsaison 2015. Mehr über das Stück und die Inszenierung in Kobersdorf (Burgenland) - hier.
 

Fotos (c):  Annemarie Prinz

 

Der Preis des Monsieur Martin

SchlossSpieleKobersdorfPatrickGuinandFotoPrinz"Im Vorjahr lag die Auslastung der Schloss-Spiele in Kobersdorf bei 98,7 Prozent und für 2015 sind bis jetzt schon fast 50 Prozent der Karten verkauft", kündigt Mag. Thomas Mersich, der Geschäftsführer der Schloss-Speile Kobersdorf die neue Festspielsaison an. 

Helmut Bieler, Landesrat für Kultur und Finanzen ist überzeugt: "Die Schloss-Spiele Kobersdorf werden auch heuer wieder für ein ausverkauftes Haus sorgen".

Gespielt wird in der 44. Kobersdorf-Saison, im Sommer 2015, wieder eine Komödie.

"Der Preis des Monsieur Martin" ist eine von 174 Stücken des französischen Autors Eugène Labiche. Der österreichische Dichter H.C. Artmann hat das Lustspiel übersetzt, inszeniert wird das Stück in Kobersdorf wieder von Regisseur Patrick Guinand, der bereits 2013 mit "Die Dame vom Maxime" im Burgenland große Erfolge feiern konnte (hier).

Patrick Guinand über die Inszenierung bei den Schloss-Spielen Kobersdorf 2015: "Bin glücklich, weil dieses Stück zu den Meisterwerken von Eugène Labiche gehört".

Zum Stück: Als Ferdinand Martin von der Affaire seiner Frau mit seinem besten Freund Agénor Montgommier erfährt, plant er, den Nebenbuhler bei einem Hochalpin-Ausflug zu töten. In der Zwischenzeit stürzt sich Martins Frau mit ihrem Latin Lover, dem Cousin ihres Gattin in Liebesabenteuer.....

Zum Seitenbeginn

Mitwirkende bei den Schloss-Spielen 2015:

Schauspieler: Wolf Bachofner (Ferdinand Martin), Konstanze Breitebner (Loisa, seine Gattin), Olaf Schürmann (Agénor Montgommier, Freund von Ferdinand Martin), Wolfgang Böck (Hernandez Martinez, Cousin und Latin-Lover), Walter Ludwig (Pionceux, Kammerdiener), Sebastian Knözinger (Edmond Bartavelle), Saskia Klar (Bathilde Bartavelle), Bettina Schwarz (Groosback, Dienstmädchen in der Herberge)

ErichUiberlackerLichtgestaltungDerPreisDesMonsieurMartinWolfgangBoeckFotoPrinzIntendant: Wolfgang Böck
Geschäftsführer der Schloss-Spiele Kobersdorf: Mag. Thomas Mersich
Inszenierung: Patrick Guinand
Bühnenbild und Lichtgestaltung: Erich Uiberlacker
Kostüme: Gerti Rindler Schantl
Dramaturgie: Oliver Binder
Produktionsleitung: Mag. Karin Gollowitsch
 

 

  • Bilder, Eindrücke vom Stück "Der zerbrochne Krug" von Heinrich von Kleist - hier
  • Probenstart "Der zerbrochne Krug" 2017 im Schwurgerichtssaal im LG Wien - hier
  • Infos über die Saison 2017 und das Geheimnis des Erfolges - hier
  • Bilder von der Premier-Vorstellung am 5. Juli 2016 in Kobersdorf - hier
  • Die Premiere 2015 in Kobersdorf - hier
  • Tolles Gewinnspiel: SCHNAPPEN.AT verlost Freikarten - hier
  • Probenstart für die Spielsaison 2015 - mit Hochschaubahn und Schweizerhaus - hier
  • Mehr über die Schlossspiele in Kobersdorf und den Intendanten Wolfgang Böck - hier
  • Bilder von der Premiere in Kobersdorf am 1.7.2014 - hier
  • Infos über das Stück "Der Zerrissene" und die Aufführung im Schloss Kobersdorf 2014 - hier
  • Infos über die Premiere der Schloss-Spiele Kobersdorf 2013 und die Aufführung "Die Dame vom Maxim" - hier
  • Infos über das Schloss Kobersdorf im Burgenland in Österreich, Europa - hier
  • Aktuelle Veranstaltungstermine - hier