Oper: Tosca von Giacomo Puccini in St. Margarethen

Unter der Leitung der Intendantin Maren Hofmeister wurde von Juli bis 15. August 2015 bei den Opernfestspielen im Steinbruch in St. Margarethen im Burgenland (Österreich) die Oper "Tosca" von Giacomo Puccini aufgeführt. Mehr über die Premiere, die Vorbereitungen und die Intendantin - hier.
 
 
 
 

Unter neuer Leitung

Edel. Edler. Esterhazy. Die Vorbereitungen für "Tosca", die Oper von Giacomo Puccini, die in der Spielsaison 2015 im Steinbruch (ugs. Römersteinbruch) in St. Margarethen im Burgenland (Österreich) bei den Opernfestspielen gezeigt wird, liefen bereits im Juni auf Hochtouren.  Zur stilsicheren Einstimmung wurde in Eisenstadt am Weingut Esterhazy zum Künstlerfest geladen. Zumindest die Vorzeichen für die Opernproduktion unter neuer Leitung stehen mehr als günstig. Sommerliche Temperaturen, edle Weine, knuspriges Spanferkel und gut gelauntes Publikum sorgten für das perfekte Open-Air-Feeling.
 
IntendantinMarenHofmeisterStMargarethenFotoGekko"Tosca"-Regisseur Robert Dornhelm, Ausstatterin Amra Bergmann und musikalischer Leiter Michael Güttler schauten nach den Proben im Steinbruch ebenso vorbei wie zahlreiche Künstler, darunter Tenor Yusif Eyvazov.
 
Intendantin Maren Hofmeister freut sich jedenfalls auf die erste Opern-Saison unter ihrer Führung. Mit dabei beim Fest der Sinne auch Stefan Ottrubay (Generaldirektor Esterhazy Betriebe), Filmproduzent Norbert Blecha, Sänger Daniel Serafin, Malerin Eva-Maria Biribauer, Gery Keszler und Star-Tenor Jonas Kaufmann, sowie die Künstler der Kinderopern-Produktion "Die Schneekönigin" Christiane Lutz (Regisseurin), der musikalische Leiter Karsten Januschke und Schneekünigin-Darstellerin Annely Peebo.
 
Infos über den Römersteinbruch St. Margarethen, Österreich, Europa - hier
Infos über die Opernfestspiele in St. Margarethen, Österreich - hier
 
Infos über aktuelle Veranstaltungen - hier