Drucken

"Industrie - Garant für Wohlstand" - Sommerfest der IV Burgenland

Wie macht das nur die Ingrid? Wann immer Ingrid Puschautz, ihres Zeichens Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung Burgenland, zum Sommerfest lädt, herrscht strahlender Sonnenschein und beste Laune. Nicht ein einziges Mal in vielen Jahren haben es Wolken gewagt, den Himmel über der stets exiquisiten Location auch nur ein wenig zu verdunkeln, wenn es für die vielen Besucher galt, sich beim Sommerfest der IV zu unterhalten und nützliche Kontakte mit Menschen aus der Wirtschaft zu knüpfen oder zu vertiefen. So geschehen auch im Juni 2017, wo sich rund 130 Gäste aus Industrie, Politik aber auch Kinder des SOS Kinderdorfes  Pinkafeld und Mitglieder anderer sozialer Organisationen im besonderen Ambiente am Hannersberg im Südburgenland einfanden. Mehr über

 

2017PersoenlichkeitenAusDerWirtschaftBeimIVSommerfestHannerbergFotoWilhelmBoehm 2017WirtschaftIndustireWohlstandFotoWilhelmBoehm 2017WirtschaftIndustriellenvereingiungBurgenlandIVBeimSommerfestAmHannerbergFotoWilhelmBoehm 2017WirtschaftSommerfestIndustirellenvereinigungFotoWilhelmBoehm GelungenesSommerfestDerIVBurgenlandFotoWilhelmBoehm GespraecheBeimSommerfestDerIndsutriellenvereinigungIVBurgenlandFotoWilhelmBoehm GuteLauneBeimSommerfestDerIVBurgenlandFotoWilhelmBoehm IndustireGarantFuerWohlstandSommerfestIndustriellenvereinigungFotoWilhelmBoehm IVBurgenlandSommerfestAmHannerbergFotoWilhelmBoehm IVBurgenlandSommerfestFotoWilhelmBoehm PraesidentDerIVBurgenlandGerger(re)ImGespraechFotoWilhelmBoehm SommerfestAmHannerBergDerIVBurgenlandFotoWilhelmBoehm SommerfestIV2017FotosWilhelmBoehm (31) SommerfestVeranstaltungAmHannerbergSuedbuergenlandFotoWilhelmBoehm SonnenscheinBeimSommerfestAmHannerbergIVBurgenlandFotoWilhelmBoehm

Fotos (c): Wilhelm Böhm

 

Eigene Forschungsstätte und Ausbau des Breitbandnetzes

 
IVBurgenlandSommerfestAmHannerbergFotoWilhelmBoehmStellvertretend für den Präsidenten Manfred Gerger, der berufsbedingt erst später zur gemütlichen Gesellschaft stoßen konnte, übernahm sein Vize, Johann Bock,  die Begrüßung.
 

Flexible Arbeitszeit

Dabei stellte er klar, dass die Industrie auch im Burgenland der Treiber und Garant für Wertschöpfung und Beschäftigung und damit für den Wohlstand ist: "Das Burgenland ist beim Wachstum der positive Ausreißer in der Ostregion. Um dieses zarte Wachstumspflänzchen nicht zu zerstören, sind jahrelang aufgeschobene, tiefgreifende Strukturreformen und wirtschaftspolitische Anreize höchst nötig." Und Johann Bock forderte die Bundesregierung auf, rasch die ausverhandelten und angekündigten Maßnahmen, wie eine der Realität angepasste Arbeitszeitflexibilisierung ohne Junktimierung mit einer sechsten Urlaubswoche, weitere Entbürokratisierung und mehr Augenmerk auf MINT-Fächer in den Schulen umzusetzen.
 

Burgenland ist gefordert

Er sieht aber auch die Politik im Burgenland gefordert, die Rahmenbedingungen stark zu verbessern: Auch diese müsse ihre Hausaufgaben zur Absicherung des Standortes machen. So würde eine eigene Forschungsstätte im Burgenland, der Ausbau des Breitbandnetzes oder der längst überfällige Bau der S7 oder die Elektrifizierung der Ostbahn unseren Wirtschaftsstandort enorm beleben.
 
 
Zum Seitenbeginn
 
 

Persönlichkeiten & Vorzügliche Kulinarik am Hannersberg

SommerfestVeranstaltungAmHannerbergSuedbuergenlandFotoWilhelmBoehmDanach ging man beim Sommerfest der Industriellenvereingiung Burgenland zum gesellschaftlichen Teil über und nach vorzüglicher Kulinarik sowie inspiriert von dieser unglaublich schönen Umgebung am Hannersberg diskutierten und netzwerkten burgenländische Unternehmer bis in die späten Nachtstunden.
Dabei waren unter anderem Renate und Josef Unger (Unger Stahlbau,) Hans Peter Katzbeck, (Seniorchef von Katzbeck Fenster), Helmut Sattler und Florian Saiko (Neudoerfler Office Systems), Sascha Nikitscher und Clemens Weinhandl mit Gattinen, Thomas Mair (Tridonic Jennersdorf,),  Robert Liszt, (Liszt GmbH), Hana Dellemann (Raaber Bahn), Hannes Marchhart, )Marchhart GmbH,) Christoph Blum (Trafomodern), Markus Bohrer, (Bohrer Lasertec), Thomas Thiard-Laforet, (Atmos Platurn), Bernhard Haas (SEP Group), Gerhard Nyul, (Bank Burgenland).
 
Mitten drin und nicht nur dabei waren u.a. auch Nationalratsabgeordneter Niki Berlakovich, der Militärkommandant des Burgenlandes Gernot Gasser, ORF Burgenland Intendant und begeisterter Südburgenländer Werner Herics, WK- Burgenland Direktor Rainer Ribing, der Südburgenland Manager Werner Unger und die Kinder des SOS Kinderdorfes Pinkafeld aus dem "Haus der Industrie" mit dem Leiter Zeliska Marek und Anita Dinhobl.
 

 Zum Seitenbeginn